Angebote zu "Fragen" (33 Treffer)

Kategorien

Shops

Aktuelle Fragen des Bergsportrechts
47,66 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 13.06.2016, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Aktuelle Fragen des Bergsportrechts, Auflage: 1. Auflage von 2016 // 1. Auflage, Redaktion: Büchele, Manfred // Ganner, Michael // Khakzadeh-Leiler, Lamiss // Mayr, Peter G. // Reissner, Gert-Peter // Schopper, Alexander, Verlag: Verlag Österreich GmbH // Verlag Österreich, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Alpinismus // Berg // Bergsteigen // Sport // Recht // Jurisprudenz // Rechtswissenschaft // International // Internationales Recht // Privatrecht // Zivilgesetz // Zivilrecht // Strafrecht // Medienrecht // allgemein // Internationales Privatrecht und Kollisionsrecht // Internationales Recht: Sport // Unerlaubte Handlungen // Deliktrecht // Schmerzensgeld // Schadensersatz // Bergsteigen und Klettern, Rubrik: Recht // Sonstiges, Seiten: 216, Reihe: Schriftenreihe zum Sportrecht an der Universität Innsbruck (Nr. 8), Gewicht: 403 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Sportrecht
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die wachsende Kommerzialisierung und Professionalisierung des Massenphänomens Sport wirft immer mehr rechtliche Fragen auf. Diese betreffen etwa die Organisation und Verwaltung des Sports (z.B. Umwandlung der Vereine in Kapitalgesellschaften), die Einhaltung und Durchsetzung von gleichen und für alle gleichermaßen verbindlichen Wettkampfbedingungen (z.B. Doping- oder Transferregelungen) aber auch die eigentliche Sportausübung (z.B. Lizenzierung von Vereinen und Sportlern oder Haftung für Sportverletzungen) und die Sportfinanzierung (z.B. Vergabe von Fernsehrechten oder Sponsoring). Für diese unterschiedlichsten Schnittstellen zwischen Sport und Recht hat sich der Oberbegriff »Sportrecht« eingebürgert. Dabei den Überblick zu behalten, ist kaum möglich, da es kein einheitliches, sämtliche Fragen regelndes »Sportgesetzbuch« gibt. Vielmehr stehen sich die verschiedenen Rechtsquellen, das staatliche Recht einerseits und das selbst gesetzte Recht der Sportverbände andererseits, in einem oftmals nur schwer aufzulösenden Spannungsverhältnis gegenüber. Der praktische Leitfaden »Sportrecht« gibt allen Sportinteressierten, insbesondere Sportlern, Vereins- und Verbandsfunktionären, und allen Entscheidungsträgern im und rund um den organisierten Sport einen ersten Einblick in die verschiedenen Bereiche des Sportrechts. Die Verfasser geben konkrete Hilfen bei der Beantwortung von Fragen und zeigen mögliche Entwicklungstendenzen auf. Die Autoren sind beide ausgewiesene Experten im nationalen und internationalen Sportrecht. Systematisch und verständlich erläutern sie praxisorientiert und anhand einer Vielzahl von Beispielen die wichtigsten rechtlichen Fragestellungen des Sports. Behandelt werden unter anderem das Recht der Sportorganisationen, die Regelsetzung (insbesondere im Bereich des Wettkampfbetriebs und des Anti-Doping-Kampfes), die Durchsetzung der sportlichen Regelwerke vor staatlichen Gerichten und Schiedsgerichten, das Sportvertragsrecht (einschließlich der arbeitsrechtlichen Aspekte), das Sporthaftungsrecht, das Recht der Sportfinanzierung und das Sporteventrecht.

Anbieter: buecher
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Sportrecht
40,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Die wachsende Kommerzialisierung und Professionalisierung des Massenphänomens Sport wirft immer mehr rechtliche Fragen auf. Diese betreffen etwa die Organisation und Verwaltung des Sports (z.B. Umwandlung der Vereine in Kapitalgesellschaften), die Einhaltung und Durchsetzung von gleichen und für alle gleichermaßen verbindlichen Wettkampfbedingungen (z.B. Doping- oder Transferregelungen) aber auch die eigentliche Sportausübung (z.B. Lizenzierung von Vereinen und Sportlern oder Haftung für Sportverletzungen) und die Sportfinanzierung (z.B. Vergabe von Fernsehrechten oder Sponsoring). Für diese unterschiedlichsten Schnittstellen zwischen Sport und Recht hat sich der Oberbegriff »Sportrecht« eingebürgert. Dabei den Überblick zu behalten, ist kaum möglich, da es kein einheitliches, sämtliche Fragen regelndes »Sportgesetzbuch« gibt. Vielmehr stehen sich die verschiedenen Rechtsquellen, das staatliche Recht einerseits und das selbst gesetzte Recht der Sportverbände andererseits, in einem oftmals nur schwer aufzulösenden Spannungsverhältnis gegenüber. Der praktische Leitfaden »Sportrecht« gibt allen Sportinteressierten, insbesondere Sportlern, Vereins- und Verbandsfunktionären, und allen Entscheidungsträgern im und rund um den organisierten Sport einen ersten Einblick in die verschiedenen Bereiche des Sportrechts. Die Verfasser geben konkrete Hilfen bei der Beantwortung von Fragen und zeigen mögliche Entwicklungstendenzen auf. Die Autoren sind beide ausgewiesene Experten im nationalen und internationalen Sportrecht. Systematisch und verständlich erläutern sie praxisorientiert und anhand einer Vielzahl von Beispielen die wichtigsten rechtlichen Fragestellungen des Sports. Behandelt werden unter anderem das Recht der Sportorganisationen, die Regelsetzung (insbesondere im Bereich des Wettkampfbetriebs und des Anti-Doping-Kampfes), die Durchsetzung der sportlichen Regelwerke vor staatlichen Gerichten und Schiedsgerichten, das Sportvertragsrecht (einschließlich der arbeitsrechtlichen Aspekte), das Sporthaftungsrecht, das Recht der Sportfinanzierung und das Sporteventrecht.

Anbieter: buecher
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Handbuch Sportmanagement
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Sportmanagement hat sich in kürzester Zeit von einem Rand- zu einem Kernthema der Sportwissenschaft und der Sportorganisationen entwickelt. Die wissenschaftliche Fundierung des Fachs steckt bislang allerdings noch in den Kinderschuhen. Das "Handbuch Sportmanagement" liefert eine systematische Gliederung einer Sportmanagementwissenschaft. Ausgehend von den Grundfragen: "Wie wird Sport gemanagt?" und "Wie ist Sport zu managen?" werden fachwissenschaftliche Einführungsbeiträge zu den Brennpunkten dieses noch jungen Gebiets präsentiert. Die Herangehensweise ist eine multidisziplinäre. Sportökonomik, Sportsoziologie, Sportpsychologie und Sportrecht geben Antworten auf Fragen zur Planung, zur Organisation, zum Personaleinsatz und zur Führung im Sport. Die Autoren sind namhafte Experten der Universitäten Bayreuth, Bielefeld, Bochum, Chemnitz, Darmstadt, Frankfurt am Main, Halle, DSHS Köln, Mainz und Tübingen

Anbieter: buecher
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Handbuch Sportmanagement
30,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Sportmanagement hat sich in kürzester Zeit von einem Rand- zu einem Kernthema der Sportwissenschaft und der Sportorganisationen entwickelt. Die wissenschaftliche Fundierung des Fachs steckt bislang allerdings noch in den Kinderschuhen. Das "Handbuch Sportmanagement" liefert eine systematische Gliederung einer Sportmanagementwissenschaft. Ausgehend von den Grundfragen: "Wie wird Sport gemanagt?" und "Wie ist Sport zu managen?" werden fachwissenschaftliche Einführungsbeiträge zu den Brennpunkten dieses noch jungen Gebiets präsentiert. Die Herangehensweise ist eine multidisziplinäre. Sportökonomik, Sportsoziologie, Sportpsychologie und Sportrecht geben Antworten auf Fragen zur Planung, zur Organisation, zum Personaleinsatz und zur Führung im Sport. Die Autoren sind namhafte Experten der Universitäten Bayreuth, Bielefeld, Bochum, Chemnitz, Darmstadt, Frankfurt am Main, Halle, DSHS Köln, Mainz und Tübingen

Anbieter: buecher
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Praxishandbuch Sportrecht
169,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum WerkSportrecht - jetzt mit eigener Fachanwaltschaft - ist eine Querschnittsmaterie von großer wirtschaftlicher Bedeutung. Sie schließt zivil- und gesellschaftsrechtliche Fragen ebenso ein wie ein spezielles Arbeitsrecht, das Recht der internationalen Verbände, Kartell-, Medien- und Schiedsverfahrensrecht. Alle diese Themen behandelt das Praxishandbuch Sportrecht, das sich in drei Auflagen zum Standardwerk entwickelt hat.Inhalt:Hoheitliche Vorgaben für den Sport: Unionsrecht, Verfassungsrecht und staatliche Normen, u.a. Gesetze gegen Doping im Sport, gegen Sportwettbetrug und Spielmanipulationen.Recht der Sportorganisationen (internationale und nationale Sportverbände und Sportvereine incl. Status, Organisation, Funktion und Rechtsetzung, Garantie und Bedeutung der Vereinsautonomie; Sportkapitalgesellschaften incl. Ausgliederungs und Umwandlungsfragen).Sportarbeitsrecht und Sportvertragsrecht unter Berücksichtigung sportspezifischer Fragen wie Nominierungsanspruch, Athletenerklärung, Transferregelungen, Spielervermittlung, Ablösevereinbarungen, Kündigung von Trainerverträgen, Freizügigkeit etc.Sport und Medien.Sporthaftungsrecht.Internationales Sportrecht.Sport und Steuerrecht, insbesondere Besteuerung von Sportlern und Sportorganisationen, steuerliche Behandlung von Events.Im Anhang ist der Muster-Lizenzspielervertrag der Deutschen Fußball-Liga (DFL) abgedruckt.Vorteile auf einen Blickumfassendanwendungsgerechtvon führenden ExpertenZur NeuauflageDie neu gegliederte 4. Auflage berücksichtigt neue Gesetze (u.a. gegen Doping, Sportwettbetrug und Spielmanipulation). Die Ausführungen zur Sport- und Schiedsgerichtsbarkeit wurden vor dem Hintergrund der Entscheidungen des CAS, des BGH, des BVerfG und des EuGH im Fall Pechstein erweitert. Auch zu neuen Entwicklungen, etwa eSports und Streaming, bietet das Handbuch fundierte Information und Stellungnahme. Die Rechtsfragen und das Gesetzespaket im Zusammenhang mit der COVID-19-Krise sind umfassend berücksichtigt.ZielgruppeFür Rechtsanwälte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer, für Geschäftsführer, Vorstände, Rechts-, Lizenz- und Vertragsabteilungen aller sportbezogenen Organisationen (Sportverbände, Vereine, Gesellschaften, Institute), für Medienanstalten und -unternehmen, Sponsoren, Spielervermittler, Richter, Verwaltungsbehörden.

Anbieter: buecher
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Praxishandbuch Sportrecht
173,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum WerkSportrecht - jetzt mit eigener Fachanwaltschaft - ist eine Querschnittsmaterie von großer wirtschaftlicher Bedeutung. Sie schließt zivil- und gesellschaftsrechtliche Fragen ebenso ein wie ein spezielles Arbeitsrecht, das Recht der internationalen Verbände, Kartell-, Medien- und Schiedsverfahrensrecht. Alle diese Themen behandelt das Praxishandbuch Sportrecht, das sich in drei Auflagen zum Standardwerk entwickelt hat.Inhalt:Hoheitliche Vorgaben für den Sport: Unionsrecht, Verfassungsrecht und staatliche Normen, u.a. Gesetze gegen Doping im Sport, gegen Sportwettbetrug und Spielmanipulationen.Recht der Sportorganisationen (internationale und nationale Sportverbände und Sportvereine incl. Status, Organisation, Funktion und Rechtsetzung, Garantie und Bedeutung der Vereinsautonomie; Sportkapitalgesellschaften incl. Ausgliederungs und Umwandlungsfragen).Sportarbeitsrecht und Sportvertragsrecht unter Berücksichtigung sportspezifischer Fragen wie Nominierungsanspruch, Athletenerklärung, Transferregelungen, Spielervermittlung, Ablösevereinbarungen, Kündigung von Trainerverträgen, Freizügigkeit etc.Sport und Medien.Sporthaftungsrecht.Internationales Sportrecht.Sport und Steuerrecht, insbesondere Besteuerung von Sportlern und Sportorganisationen, steuerliche Behandlung von Events.Im Anhang ist der Muster-Lizenzspielervertrag der Deutschen Fußball-Liga (DFL) abgedruckt.Vorteile auf einen Blickumfassendanwendungsgerechtvon führenden ExpertenZur NeuauflageDie neu gegliederte 4. Auflage berücksichtigt neue Gesetze (u.a. gegen Doping, Sportwettbetrug und Spielmanipulation). Die Ausführungen zur Sport- und Schiedsgerichtsbarkeit wurden vor dem Hintergrund der Entscheidungen des CAS, des BGH, des BVerfG und des EuGH im Fall Pechstein erweitert. Auch zu neuen Entwicklungen, etwa eSports und Streaming, bietet das Handbuch fundierte Information und Stellungnahme. Die Rechtsfragen und das Gesetzespaket im Zusammenhang mit der COVID-19-Krise sind umfassend berücksichtigt.ZielgruppeFür Rechtsanwälte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer, für Geschäftsführer, Vorstände, Rechts-, Lizenz- und Vertragsabteilungen aller sportbezogenen Organisationen (Sportverbände, Vereine, Gesellschaften, Institute), für Medienanstalten und -unternehmen, Sponsoren, Spielervermittler, Richter, Verwaltungsbehörden.

Anbieter: buecher
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Rechtsfragen der Sportfinanzierung
25,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Buch zur Tagung Die Frühjahrstagung der Deutschen Vereinigung für Sportrecht e.V. (DVSR) in Gottlieben (Schweiz) am 27./28. April 2018 hat sich wichtiger und zugleich juristisch anspruchsvoller Einzelaspekte der Sportfinanzierung angenommen. Die dort gehaltenen Referate befassen sich im Einzelnen mit der Vermarktung von Medienrechten, mit Dritteigentümern im Profifußball und mit der Sonderregel »50+1« des deutschen Fußballrechts. Großer Sport setzt großes Geld voraus. Deshalb sind die Wege zur Finanzierung des professionellen Sportbetriebs und von Sportgroßveranstaltungen ein Gegenstand intensiver Diskussion sowohl in der Ökonomie als auch in der Rechtswissenschaft und in der Rechtspraxis. Das Recht der Vermarktung Das Referat von Dr. Holger Blask (DFL) ist »Rechtsfragen der Vermarktung von Medienrechten im Sport« gewidmet und damit einem Finanzierungsweg von bekanntlich außerordentlicher monetärer Bedeutung. Wem »gehört« die Mannschaft? Marc Patrick Schneider von der Kanzlei Stopper/Lentze (München) setzt sich unter dem Titel »Third-Party-Ownership (TPO)« mit den Finanzierungsstrukturen im Profifußball und insbesondere der Investition von Drittparteien in wirtschaftliche Rechte eines Spielers auseinander. Rasenball oder Kartellrecht? Zur sportpolitisch hochbrisanten »50+1-Regel« im deutschen Fußballrecht unternimmt Prof. Dr. Udo Steiner eine juristische Standortbestimmung. Im Mittelpunkt stehen kartellrechtliche Fragen, zu denen in nächster Zeit eine verbindliche Einschätzung des Bundeskartellamts erwartet wird. Inhaltsverzeichnis (PDF) Leseprobe (PDF)

Anbieter: buecher
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Rechtsfragen der Sportfinanzierung
25,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Buch zur Tagung Die Frühjahrstagung der Deutschen Vereinigung für Sportrecht e.V. (DVSR) in Gottlieben (Schweiz) am 27./28. April 2018 hat sich wichtiger und zugleich juristisch anspruchsvoller Einzelaspekte der Sportfinanzierung angenommen. Die dort gehaltenen Referate befassen sich im Einzelnen mit der Vermarktung von Medienrechten, mit Dritteigentümern im Profifußball und mit der Sonderregel »50+1« des deutschen Fußballrechts. Großer Sport setzt großes Geld voraus. Deshalb sind die Wege zur Finanzierung des professionellen Sportbetriebs und von Sportgroßveranstaltungen ein Gegenstand intensiver Diskussion sowohl in der Ökonomie als auch in der Rechtswissenschaft und in der Rechtspraxis. Das Recht der Vermarktung Das Referat von Dr. Holger Blask (DFL) ist »Rechtsfragen der Vermarktung von Medienrechten im Sport« gewidmet und damit einem Finanzierungsweg von bekanntlich außerordentlicher monetärer Bedeutung. Wem »gehört« die Mannschaft? Marc Patrick Schneider von der Kanzlei Stopper/Lentze (München) setzt sich unter dem Titel »Third-Party-Ownership (TPO)« mit den Finanzierungsstrukturen im Profifußball und insbesondere der Investition von Drittparteien in wirtschaftliche Rechte eines Spielers auseinander. Rasenball oder Kartellrecht? Zur sportpolitisch hochbrisanten »50+1-Regel« im deutschen Fußballrecht unternimmt Prof. Dr. Udo Steiner eine juristische Standortbestimmung. Im Mittelpunkt stehen kartellrechtliche Fragen, zu denen in nächster Zeit eine verbindliche Einschätzung des Bundeskartellamts erwartet wird. Inhaltsverzeichnis (PDF) Leseprobe (PDF)

Anbieter: buecher
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot